Hundeverhaltensberatung (2).JPG

Hundeverhaltensberatung

Menschen und Hunde leben schon sehr lange zusammen. Wichtigster Faktor für ein gutes Zusammenleben ist die Kommunikation. Es gibt eine Vielzahl von Verhaltensweisen und -mustern, die fehlinterpretiert werden können und somit zu Missverständnissen führen. Verhaltensauffälligkeiten oder -störungen sind größten Teils das Ergebnis falscher oder schlechter Lernerfahrung.

 

Ziel der Hundeverhaltensberatung ist die Problemlösung im Bereich Verhaltensauffälligkeiten und Verhaltensstörungen beim Hund. Die Beziehung zwischen Mensch und Hund spielt dabei eine wesentliche Rolle.

 

Als Verhaltensberaterin analysiere ich das Verhalten deines Hundes in seinem Lebensumfeld, versuche die Ursache für das unerwünschte Verhalten zu finden, dich als Halter dahingehend zu beraten und gemeinsam Lösungsansätze zu erarbeiten, damit ein entspanntes Zusammenleben möglich ist.

 

Beispiele für Verhaltensauffälligkeiten/Verhaltensstörungen:

  • Angst

  • Aggression

  • Zwangsstörungen, Stereotypien

  • Hyperaktivität

  • Trennungsstress/-angst

 

Ein Hund zieht ein?

Gerne berate ich dich auch vor der Anschaffung eines Hundes (egal ob aus dem Tierschutz oder vom Züchter), auf welche Dinge zu achten ist und welcher Hund am besten zu deinem Lebensstil passt.